Lösungen

Massiver Wandbildner, aber geringe flächenbezogene Masse
Massiver Wandbildner,
aber geringe flächenbezogene Masse

Nichttragende innere Trennwände aus Gips-Wandbauplatten kombinieren die technischen und wirtschaftlichen Vorteile von zwei als unvereinbar geltenden Welten.

Zum einen entstehen die im Massivbau üblichen stabilen und werthaltigen Bauteile mit homogenem Aufbau über die ganze Fläche und im gesamten Querschnitt.

Mit dem Trockenbau haben Gips-Massiv-Wände zum anderen den schnellen und wirtschaftlichen, weil weitgehend wasserfreien Aufbau ohne Putz gemeinsam. Die Feuchtig-
keitsbeanspruchung der Konstruktion wird reduziert.

Trennwände aus Gips-Wandbauplatten sind schlank – die Dicke einer Gips-Wandbauplatte entspricht nahezu der Wanddicke. So generieren die Wände im Gegensatz zu verputztem Mauerwerk spürbar mehr Nutzfläche
– also auch mehr Erlös bei Verkauf oder Vermietung.

Gips-Wandbauplatten verbinden den Massiv- und den Trockenbau zur selbstständigen Leistungsklasse des massiven Trockenbaus, der mit DIN 4103-2 über eine eigene Normung und mit der Gütegemeinschaft Massiver Trockenbau über eine unabhängige Qualitätsüberwachung verfügt.

Vorteile Mauerwerk und Trockenbau vereintLeicht, aber dennoch massiv Massiver Trockenbau Qualitätskriterien

Anwendungen

Nahezu trockener Aufbau, praktisch oberflächenfertig, generell ohne Innenputz
Nahezu trockener Aufbau, praktisch oberflächenfertig, generell ohne Innenputz

Nichttragende innere Trennwände aus Gips-Wandbauplatten können bei entsprechender Ausführung nahezu alle erforderlichen Aufgaben im Ausbau übernehmen – von der Raumbildung bis zum mehrfunktionalen Schall-, Brand- und Wärmeschutz. Entweder als einschalige Bauteile oder als mehrschalige Konstruktionen mit getrennten Schalen.

Häufigste Ausführungsarten sind ein- und zweischalige Trennwände. Schachtwände, freistehende Vorsatzschalen oder Stützenbekleidungen aus Gips-Wandbauplatten erinnern zwar in Form und Funktion nicht unmittelbar an Trennwände, folgen aber deren normativen Anforderungen an Wandmaße, Wandaufbau und Wandanschluss.

Nichttragende innere Trennwände aus Gips-Wandbauplatten ermöglichen eine günstigste Grundrissaufteilung, bei der die Raumzuschnitte unabhängig vom Tragwerk jederzeit reversibel festgelegt werden können. Umbauten oder komplette Umnutzungen sind nachträglich möglich, weil sich die Trennwände ohne großen Aufwand zurückbauen bzw. öffnen lassen. Immobilien mit Trennwänden aus Gips-Wandbauplatten können somit flexibel auf künftige Anforderungen reagieren.

Modernisierte Grundrisse Gelungene Stadtentwicklung Wohnen mit Schallschutz

Die klare einfache Ausführung ohne Unterkonstruktion prädestiniert Gips-Wandbauplatten besonders für Schachtwände. Knifflige Geometrien und kleinteilige Abmessungen lassen sich auch bei hohen Brandschutzanforderungen ohne Sonderkonstruktionen rationell und sicher ausführen. Bauteile aus Gips-Wandbauplatten zeichnen sich durch ihren massiven, homogenen Aufbau aus dem Brandschutzbaustoff Gips aus. Auch alle Systembestandteile wie Gipskleber, Füllgips und Gips-Flächenspachtel gehören ebenfalls zur Baustoffklasse A1 nach DIN 4102.

Bestandswände wie -flächen können mit freistehenden Vorsatzschalen aus Gips-Wandbauplatten brandschutztechnisch ertüchtigt werden – technisch leicht beherrschbar, ökonomisch, bis zu F 180-A.

Leichte Schachtwände Praxistipp Schachtwände Brandschutz am Schacht

Einsatzgebiete

testbild_001_hoch_300x199

Trennwände aus Gips-Wandbauplatten können für praktisch alle Gebäudearten verwendet werden – also im Wohnbau für das hochwertige, private Eigentum wie für das gehobene, mehrgeschossige Wohnen zur Miete, im wohnähnlichen Objektbau für Hotels, Wohnanlagen, Kliniken, Heimstätten und Pflegeeinrichtungen, ebenso aber auch im öffentlichen und kommunalen Bauen für Kinder-, Schul- und Bildungseinrichtungen, für Verwaltungs- und Liegenschaftsgebäude wie auch im Gewerbebau.

Gips-Wandbauplatten sind im Neu- wie im Bestandsbau für alle raumbildenden Konstruktionen in Gebäuden mit einer geplanten üblichen Beanspruchung durch Feuchtigkeit in häuslichen Küchen und Bädern geeignet.

Fit für den Mietermarkt Hanseatisch hochwertig Schallschutz im Hotel